"D 411, ex M 211"

Modell eines Sauggasschleppers

 

 

  

 

Das Original:

 

  Eigner:

Reichsschleppbetrieb (Monopol), Duisburg

  Baujahr:

1936/37

  Bauwerft:

Meidericher Schiffswerft, Duisburg

  Bau Nr.:

199

  Länge ü a.:

23,10 m

  Breite ü.a.:

 5,75 m

  Maschine:

SG.6M345, 6 Zylinder 4Takt

  Leistung:

250 PS bei 270 U/min

  Firma:

Deutz-Motoren AG, Köln

 

 

Modell im Maßstab:

1:50

  Erbauer:

Siegfried Röhlig

 

Der Sauggasschlepper " D 411, ex M 211" wurde 1936 auf der Meidericher Schiffwerft, Duisburg für den Reichsschleppbetrieb (Monopol), als Kananlschlepper gebaut.
Es war der erste Schlepper von 56 Stück(?), die mit Gas angetrieben wurden. Aus Anthrazitkohle wurden mit einer Gaskraftanlage der Firma "Deutz-Motoren AG" das Gas erzeugt.  
Auf der Meidericher Werft wurden 6 Stück mit dieser Anlage gebaut.
Danach wurden nur noch Körting-Gasgeneratoren eingebaut, die mit dem preiswerteren Braunkohlekoks betrieben wurden.
Ab 1950 wurden alle Gasanlagen ausgebaut und verschrottet. Um die Motoren nun mit Gasöl zu betreiben, wurden diese umgebaut und alle mit neuen Deckeln und Ventilen versehen.
Der Sauggasschlepper "D 411 ex M 211" hat nach den Umbau 1950 die neue Nummer "D 221" erhalten. Auch wurde eine Ankerwinde montiert, somit konnte er nun auch auf fliesenden Gewässern (Flüsse) eingesetzt werden.
2016 wurde der Schlepper für 64.000,- € in den Niederlanden zum Verkauf angeboten, er war fast noch im Originalzustand. 


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

img1.gif

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zum Bau des Modells standen Original Werftzeichnungen zur Verfügung und einige Fotos. Als Material wurde GFK für den Rumpf und die Aufbauten verwendet. Als weiteres wurde noch Messing verarbeitet.

 

Zurück zur Übersicht der Modellschiffe

Zurück zur Übersicht der Schiffe


Motorradmarkt